Überschwemmungen

Überschwemmungen
2024
Brasilien
The GEM LATAM team is presently on the ground in Rio Grande Do Sul, Brazil responding to the recent extreme flooding. Over 1 million homes are without access to water, tens of thousands of people have been evacuated and placed in shelters, and countless more have been affected.
Überschwemmungen
2024
Vereinigte Staaten
GEM is committed to an immediate and effective response to unexpected flooding across the USA in 2024. We stand ready to mobilize resources from our multiple branches, with an average response time of 24 hours.
Überschwemmungen
2023
Libia
GEM MENA loaded a military ship in Izmir, Turkey with vital supplies for those affected by the recent flooding
Überschwemmungen
2023
Vereinigte Staaten
GEM ist darauf vorbereitet, bei Überschwemmungskatastrophen in den Vereinigten Staaten sofort eingesetzt zu werden. Zurzeit reagieren wir auf die historischen Überschwemmungen in Vermont und werden Lastwagen mit Family Necessity Kits, Wasser, Hygieneartikeln, Matratzen und vielem mehr verteilen.
Überschwemmungen
In der norditalienischen Region Emilia-Romagna fiel innerhalb von 36 Stunden die Hälfte der jährlichen Niederschlagsmenge und verwüstete zahlreiche Städte. Zehntausende wurden evakuiert.
Überschwemmungen
2023
Vereinigte Staaten
Aufgrund der extremen Regenfälle in Kalifornien wurden über 8 Millionen Einwohner vor Überschwemmungen gewarnt. Nachdem in vielen Gebieten des Staates seit dem 26. Dezember mehr als die Hälfte der jährlichen Niederschlagsmenge gefallen war, drohten Überschwemmungen, Schlammlawinen und extreme Winde.
Überschwemmungen
Am 14. Juni 2022 lösten die Monsunregen die schwersten Überschwemmungen in der jüngeren Geschichte Pakistans aus. Mehr als ein Drittel Pakistans stand unter Wasser; zehn Millionen Einwohner waren betroffen, und Hunderttausende wurden aus ihren Häusern vertrieben.
Überschwemmungen
2022
Vereinigte Staaten
Schwere Überschwemmungen im Osten Kentuckys forderten 40 Todesopfer. Häuser wurden zerstört, Straßen unterspült und Gemeinden isoliert.
Überschwemmungen
Vom 20. Mai bis zum 15. Juni waren in ganz Guyana über 25 000 Menschen von schweren Überschwemmungen betroffen. Tausende mussten in Notunterkünften untergebracht werden, ihr gesamtes Hab und Gut und ihre Häuser wurden zerstört.

We use cookies on this site to enhance your user experience.

By clicking any link on this page you are giving your consent for us to set cookies. Learn More