Kaj Larsen

Kaj Larsen wurde in Santa Cruz, Kalifornien, geboren und machte seinen Abschluss in Politikwissenschaften an der University of California in Santa Cruz. An der Kennedy School of Government in Harvard erwarb er einen Master-Abschluss in Public Policy. In Harvard erhielt Kaj ein Stipendium des Shorenstein Center for Press, Politics, and Public Policy. Außerdem war er Stipendiat am Tufts Jebsen Center for Counter-Terrorism Studies. Zu seinen Schwerpunkten gehören internationale Sicherheitspolitik, Medienpolitik und politische Angelegenheiten. Kaj ist ein Unternehmer, Philanthrop und preisgekrönter Filmemacher/Korrespondent. Er ist Mitbegründer von The Guild Financial, einer Fintech-Investitionsplattform, die der militärischen Gemeinschaft beim Vermögensaufbau hilft.

Als Filmemacher schuf und produzierte Kaj die Netflix-Originalserie The Business of Drugs, die als Nummer 1 der Streaming-Shows in Amerika debütierte. Zuvor moderierte er die mit dem Emmy ausgezeichnete Serie VICE auf HBO. Bei VICE hat Kaj Dokumentarfilme über Konflikte und nationale Sicherheitsfragen produziert. Er ist der einzige Journalist, der im nigerianischen Kampf gegen Boko Haram im Einsatz war, und führte das erste Exklusivinterview mit dem Architekten des CIA-Verhörprogramms, aus dem der Spielfilm The Report entstand. Kaj war Korrespondent bei CNN als Mitglied der CNN-Abteilung für Sonderuntersuchungen und Dokumentationen. Er brach das Schweigen der Medien über Somalia, indem er der erste westliche Fernsehjournalist in Mogadischu seit über einem Jahrzehnt war. Seitdem hat er aus Kriegsgebieten und Konfliktherden auf der ganzen Welt berichtet, unter anderem aus Pakistan, Jemen, Kambodscha, Kolumbien, Westafrika und Lateinamerika. Seine Dokumentarfilme behandeln Themen, die vom Drogenkrieg in Mexiko bis zu den verheerenden Überschwemmungen in Pakistan reichen. Seine Reportagen zeichnen sich dadurch aus, dass er sich vor Ort mit schwierigen und gefährlichen Themen rund um Konfliktgebiete, nationale Sicherheit und Strafjustiz auseinandersetzt.

Kajs unerschrockene Berichterstattung und seine kraftvollen Filmarbeiten haben ihn an die Spitze eines neuen Rundfunkjournalismus gebracht. Er tritt häufig in anderen Medien wie ABC, NBC, MSNBC und CNN auf. Er war der leitende Korrespondent und Gastgeber von The Current Election, einer täglichen Sendung über Politik und öffentliche Ordnung. Als Produzent hat Kaj erfolgreiche Fernsehserien wie US Navy Pirate Hunters, ein einstündiges Special für Spike TV, und LOCKUP, die hoch bewertete Show über das Leben in amerikanischen Gefängnissen, die auf MSNBC ausgestrahlt wird, geschaffen. Er war privater Berater von Aaron Sorkin bei der HBO-Hitserie Newsroom. Seine Arbeit wurde von der Kritik mit zwei Emmy-Nominierungen, einer Peabody-Nominierung, zwei Telly Awards und mehreren Golden Cine Awards gewürdigt.

Vor seiner Arbeit beim Fernsehen verbrachte Kaj fünf Jahre im aktiven Dienst als US Navy SEAL. Als Leutnant leitete er ein Team von Spezialkräften bei verdeckten Operationen in Übersee, wo er als Kommandant einer Abteilung zur Unterstützung des globalen Kriegs gegen den Terrorismus eingesetzt wurde. In seinem letzten Einsatz als Reserveoffizier leitete Oberleutnant Larsen das Naval Special Warfare Detachment des Special Operations Command Africa, wo er zur Unterstützung mehrerer Konflikte geringer Intensität auf dem afrikanischen Kontinent eingesetzt wurde.

Kaj ist zweifacher Landesmeister im Freiwasserschwimmen und belegte den dritten Platz beim Escape from Alcatraz Duathalon. Kaj hat viel im Ausland gelebt, unter anderem in Thailand, wo er Muay Thai-Boxen studierte. Er praktiziert brasilianisches Jiu-Jitsu und nimmt häufig an Mixed-Martial-Arts-Wettbewerben teil.

Kaj nutzte seinen Sold aus dem Militärdienst, um bei der Gründung von The Mission Continues mitzuwirken, und war fünf Jahre lang Mitglied des Verwaltungsrats. Kaj war auch Mitglied des Beirats der Veteranenorganisation Team Rubicon Global. Er war dreimal zur Unterstützung von Team Rubicon im Einsatz, um humanitäre Hilfe in Pakistan, auf den Philippinen und in den USA zu leisten. Er ist zertifizierter Master- und Wissenschaftstaucher für die in Miami ansässige Organisation Force Blue, die die Fähigkeiten von Kampftauchern für den Schutz der Ozeane einsetzt. Er setzt seine militärischen Fähigkeiten weiterhin für humanitäre Zwecke ein, indem er in Konfliktgebieten auf der ganzen Welt eingesetzt wird, z. B. in Afghanistan, Somalia und der Ukraine.

We use cookies on this site to enhance your user experience.

By clicking any link on this page you are giving your consent for us to set cookies. Learn More