GEM 2023 Auftrag

Sudan-Konflikt

Phase 1: Sofortige Reaktion

GEM reagiert derzeit auf die anhaltende und kritische Krise im Sudan. Das spezialisierte Team, das von einem ehemaligen Green Beret geleitet wird, verteilt Hilfsgüter in Flüchtlingslagern an mehreren Orten an der sudanesischen Grenze. In einem Land, das ohnehin schon von humanitären Nöten geplagt ist, hat der jüngste Konflikt die Probleme für die im Sudan lebenden Bürger noch verschärft, wobei die Auswirkungen auch auf den Tschad und Ägypten übergreifen. Derzeit wird geschätzt, dass mehr als 850.000 Menschen gezwungen sind, zu fliehen, um grundlegende Ressourcen und Sicherheit zu finden. Diejenigen, die innerhalb des Landes vertrieben werden, haben keinen Zugang zu sauberem Wasser, Lebensmitteln, Benzin, Unterkünften, Kommunikationsmöglichkeiten und vielem mehr. Es handelt sich um eine schwere humanitäre Krise, und mit dem hochqualifizierten Team, das GEM entsandt hat, wollen wir so vielen Menschen wie möglich in diesem extrem gefährlichen Gebiet helfen. Bisher haben wir unsere Bemühungen in Äthiopien und Ägypten durchgeführt, wo täglich Tausende die Grenze zum Sudan überqueren. Wir haben die Menschen in diesen Lagern mit unseren GEM Family Necessity Kits versorgt und ihnen Lebensmittel und Wasser sowie Zugtickets für die Umsiedlung zur Verfügung gestellt.

Neueste Missionen

Erdbeben
2024
Japan
On January 1st, a major 7.6 earthquake struck the Noto Peninsula in Japan. This earthquake was the deadliest in Japan since 2016, taking the lives of hundreds and injuring many more

We use cookies on this site to enhance your user experience.

By clicking any link on this page you are giving your consent for us to set cookies. Learn More